Krypto Marktkapitalisierung

Trading Made Easy 2022-07-22 16:23:53

Inhaltsverzeichnis

Was ist Marktkapitalisierung?

Wie die Marktkapitalisierung das Anlegerverhalten beeinflusst

Krypto Marktkapitalisierung

Bitcoin Marktkapitalisierung

BingX Marktkapitalisierung

Schlussgedanken


Krypto Marktkapitalisierung


Trader und Investoren in allen Arten von Märkten müssen ein ausgewogenes Portfolio entwickeln, um ihre Chancen zu maximieren, ihre finanziellen Ziele zu erreichen. Wie dieses Portfolio aussehen wird, hängt von ihrer Risikobereitschaft, ihren Zielen, ihren zeitlichen Präferenzen und der Art des Marktes ab, in den sie investieren wollen.


Der Kryptowährungsmarkt bildet da keine Ausnahme, und ein großer Teil des Verständnisses von Portfolio-Planung und -Implementierung besteht darin, die Bedeutung der Marktkapitalisierung zu erfassen und zu verstehen, wie sie sich auf die Bewertung eines bestimmten Assets, einer Währung oder einer Beteiligung auswirkt.


Was ist Marktkapitalisierung?


Die Marktkapitalisierung ist der Wert, den ein Unternehmen in Form von Aktien und Anteilen besitzt. Um diesen Wert zu ermitteln, muss ein Bewerter die Gesamtzahl der Aktien des Unternehmens nehmen und diese Zahl mit dem Preis einer einzelnen Aktie multiplizieren. Ein Unternehmen mit 1.000 Aktien, von denen jede auf dem Markt mit $10 bewertet wird, hat also eine Marktkapitalisierung von $10.000.


Die Ermittlung dieser Zahl erleichtert es den Anlegern, die Größe eines Unternehmens im Verhältnis zu einem anderen schnell und genau einzuschätzen. Das Prinzip der Marktkapitalisierung lässt sich auch auf andere Anlagebereiche wie Kryptowährungen anwenden, wobei der Schwerpunkt auf der Kapitalisierung einzelner Krypto-Assets liegt. Die Marktkapitalisierung von Kryptowährungen ergibt sich aus der Multiplikation des Wertes einer Währung mit der Anzahl ihrer Coins, die derzeit im Umlauf sind.


Diese Kennzahl ist für Anleger hilfreich, die nach effizienten Möglichkeiten zur Bestimmung der Zusammensetzung ihrer Portfolios suchen. Sie bietet eine Möglichkeit, das künftige Potenzial potenzieller Investitionen abzuschätzen, indem sie bewertet, wie viel der Markt bereit ist, für sie zu zahlen, unabhängig davon, ob es sich um Aktien oder Krypto-Coins handelt.

Wie die Marktkapitalisierung das Anlegerverhalten beeinflusst


  • Wenn man von Unternehmen auf den U.S. und internationalen Finanzmärkten spricht, die für das Portfoliomanagement von Bedeutung sind, können die Anleger die Unternehmen in drei allgemeine Gruppen einteilen, und zwar wie folgt:
  • Große Marktkapitalisierung: Unternehmen, die in diese Kategorie fallen, haben in der Regel einen ausgezeichneten Ruf auf dem Markt für die Qualität ihrer Waren und Services, und sie haben eine Erfolgsbilanz von stetigem Wachstum im Laufe der Zeit. Es handelt sich um etablierte Branchenführer, die Anlegern eine risikoarme Option mit dem Potenzial für kleine, aber zuverlässige Gewinne bieten.
  • Mittlere Marktkapitalisierung: Hier handelt es sich um Unternehmen, die als relativ gut etabliert gelten und auf Märkten tätig sind, die in Zukunft ein schnelles Wachstum erwarten lassen. Es wird erwartet, dass sie ihren Marktanteil im Laufe der Zeit ausbauen werden, da sie ihre Wettbewerbsfähigkeit rationalisieren und verbessern, was sie zu attraktiven Optionen für Anleger macht, die hohe Renditen im Gegenzug für die Übernahme relativ hoher Risiken anstreben.
  • Kleine Marktkapitalisierung: Es handelt sich in der Regel um junge Unternehmen in aufstrebenden Branchen oder begrenzten Nischen. Unternehmen dieser Kategorie sind die aggressivsten und daher auch die risikoreichsten Investitionen der drei hier vorgestellten Kategorien. Diese Unternehmen sind daher für Anleger mit einer höheren Risikobereitschaft attraktiv. Erfahrene Anleger können jedoch das Glück haben, ausgezeichnete Renditen zu erzielen, wenn sich diese Unternehmen später zu mittelgroßen oder großen Kapitalgesellschaften entwickeln.


Krypto Marktkapitalisierung


Wie bereits erwähnt, können einzelne Kryptowährungen mit Unternehmen gleichgesetzt werden, da ihre Marktkapitalisierung ein wertvoller Indikator für ihre Eignung als Bestandteil des Portfolios eines Anlegers sein kann. Die Realität bei Kryptowährungen ist, dass es sich um eine so neue Branche handelt, dass die Unterscheidung der Marktkapitalisierungskategorien noch nicht genügend Zeit hatte, sich zu verfestigen.


Die Volatilität von Kryptowährungen verschärft das Klassifizierungsproblem noch, da die Höhe des Anlagerisikos dabei hilft, große, mittlere oder kleine Marktkapitalisierungen zu charakterisieren. Dennoch können Anleger die Marktkapitalisierung nutzen, um ihr Krypto-Investmentportfolio zusammenzustellen. Es gibt heute unzählige Coins auf dem Markt, und die Marktkapitalisierung bleibt in Bezug auf Kryptowährungen als Methode zur Bewertung oder Vorhersage des Wachstumspotenzials einer Währung oder ihres Umfangs relevant.

Bitcoin Marktkapitalisierung


Die Anzahl der Coins, die sich bei jeder Kryptowährung im Umlauf befinden, ist immer bekannt, da sich diese Zahl dank der Blockchain Technologie sehr leicht verfolgen lässt. Anleger können den Mining-Fortschritt (d. h. wie Coins der Chain hinzugefügt werden, auf die Trader zugreifen können) in Echtzeit verfolgen.


Bei Bitcoin beispielsweise sind derzeit etwa 18,8 Millionen Coins im Umlauf, deren Wert um die $45.000-Marke schwankt. Man kann also die Marktkapitalisierung von Bitcoin auf $752 Mrd. (45.000 x 18.800.000) berechnen. Dies ist die größte Marktkapitalisierung aller derzeit verfügbaren Kryptowährungen.


Ethereum folgt mit deutlichem Abstand an zweiter Stelle mit einer Marktkapitalisierung von fast $351 Milliarden (117 Millionen Coins im Wert von $3000 pro Coins). Der Wert von Bitcoin macht seine Marktkapitalisierung viel höher als die von Ethereum, obwohl aufgrund seines Münzwertes weniger Coins im Umlauf sind.


Auch wenn Bitcoin und Ethereum als die bedeutendsten Assets der Kryptowelt mit hoher Marktkapitalisierung gelten, bedeutet diese Kennzahl nicht direkt ein geringeres Risiko als in der Aktien- und Wertpapierwelt. Bitcoin ist nach wie vor ein sehr volatiles Asset, dessen Preise von Tag zu Tag stark schwanken.


BingX Marktkapitalisierung


Die Marktkapitalisierung einer Handelsplattform wie BingX lässt sich anhand des Volumens der durchgeführten Transaktionen schätzen. Die Marktkapitalisierung auf dieser Seite beträgt über 24 Stunden im Durchschnitt etwa $3 Milliarden, was eine beträchtliche Aktivitätsrate darstellt. Damit gehört BingX zur Kategorie der großen bis mittleren Marktkapitalisierung und ist eine sichere und zuverlässige Plattform für den Kryptohandel und Investitionen.

Schlussgedanken


Gewichtete Kapitalisierungen sind die beliebteste Anwendung der Marktkapitalisierung, wenn es um die Verwaltung von Krypto-Portfolios geht. Plattformen wie BingX ermöglichen es, ein ausgewogenes Portfolio aus sichereren Währungen wie Bitcoin und Ethereum sowie anderen riskanteren Altcoins, die ein immenses Wachstumspotenzial bieten, zusammenzustellen.


Mit $100 könnte ein Anleger sein Portfolio zum Beispiel so gewichten, dass er $60 in Bitcoin, $20 in Ethereum und $20 in die Altcoins seiner Wahl investiert. Auf diese Weise haben sie ein ausgewogenes Portfolio aus sicheren und risikoreicheren Anlagen geschaffen, was das Ziel aller Anleger sein sollte, die gewinnbringend in den Kryptomarkt investieren wollen.


Die Wahl der Kryptowährung, in die investiert werden soll, hat einen großen Einfluss auf die Chancen auf finanziellen Erfolg in der Industrie, insbesondere für unerfahrene Händler, weshalb Anleger den Entscheidungsprozess für ihr Portfolio gut durchdenken sollten.

Erhalte mehr Neukundenboni

Erhalten