Was ist Marktorder? Wie funktioniert es auf dem Kryptomarkt?

Trading Made Easy 2022-07-25 14:25:24

Eine Marktorder ist ein grundlegender Kauf- oder Verkaufsbefehl eines Anlegers an einen Makler, der ihn auffordert, finanzielle Assets wie Anleihen, Aktien oder Kryptowährungen zum bestmöglichen Marktpreis zu verkaufen oder zu kaufen. Anleger, die Marktorders aufgeben, streben eine schnelle Ausführung an und nicht nach bestimmten Preisen für finanzielle Assets.


Was ist eine Marktorder?


Eine Marktorder ist der Standard-Handelsbefehl für sofortige Trades. In der Regel entsprechen die Preise für Marktorders den Preisen, die die Anleger in ihren Handelstabellen sehen. Marktorders sind einfach zu erteilen. Alles, was Sie tun müssen, ist eine Verkaufs- oder Kauftaste auf der Registerkarte "Spot Trading" Ihrer Handelsplattform zu drücken.


Was bedeutet Marktorder in Investmentkreisen?


Eine Krypto Marktorder ist ein Kauf- oder Verkaufsbefehl. Wenn Sie eine Marktorder aufgeben, zeigen Sie Ihre Bereitschaft, Assets zu dem vom Market Maker festgelegten Preis zu kaufen oder zu verkaufen.


Trader, die Marktorders platzieren, wollen ihre Kauf- oder Verkaufsorders so schnell wie möglich abwickeln. Daher legen sie keine Preisangebote oder -gebote fest. Alles, was sie wollen, ist, so schnell wie möglich in den Markt ein- und auszusteigen, und Bettler sind nicht wählerisch. Daher geben sie Marktorders auf und akzeptieren die in den Orderbüchern gestellten Preise. Anleger und Trader, die sich gegen die Kursschwankungen eines Assets absichern wollen, erteilen häufig Marktorders.


Warum sind Market Orders so wichtig?


Marktorders sind für den Spotmarkt von entscheidender Bedeutung, da ihre Nutzer bereit sind, ihren Vorsprung im Handel für angemessene Preise aufzugeben. Hinzu kommt, dass Trader, die Marktorders platzieren, nicht auf der Suche nach kostenlosen Trades sind. Sie benötigen eine schnelle Handelsausführung, um ihre Handelsziele zu erreichen. Folglich ist für Marktorders eine Transaktionsgebühr zu entrichten. Diese Trader zahlen eine Gebühr für den Zugang zu Liquidität. Aus diesem Grund sind Marktorders ein wesentliches Element des Spotmarktes.


Sie sind entscheidend für das Funktionieren der symbiotischen Beziehung zwischen den Liquiditätsanbietern eines Spotmarktes und den Tradern für Marktorders.


Wo werden Market Orders platziert?


Marktorders sind übliche Kauf- und Verkaufsorders im Spot Trading. Beim Spot Trading handelt es sich um den Verkauf und Kauf von finanziellen Assets und Instrumenten. Er findet an Spotmärkten statt. Spotmarktsysteme wickeln die meisten Orders sofort ab. Auf einem Spotmarkt gibt es wie auf jedem offenen Markt verschiedene Arten von Tradern.


Typen von Tradern auf einem Spotmarkt


Es gibt zwei Haupttypen von Tradern auf einem Spotmarkt, wie unten aufgeführt.


Market Makers

Auf dem Spotmarkt gibt es Market Maker, die Liquidität in Form von finanziellen Assets einbringen. Market Maker können Käufer oder Verkäufer sein. Sie kaufen oder verkaufen finanzielle Assets zum besten Angebot oder Gebot. Folglich "machen" die Market Maker einen Markt, der den von ihnen festgelegten Kauf- oder Verkaufspreis widerspiegelt.


Makler nutzen ihre Assets zur Ausführung von Marktorder Trades. Die meisten Market Maker sind kurzfristige Trader, die mit der Spanne einen Gewinn erzielen wollen. Sie sind auch Arbitrageure.


Market Takers

Market Taker suchen auf den Spotmärkten nach Liquidität. Sie wollen, dass ihre Kauf- oder Verkaufsorders so schnell wie möglich abgewickelt werden, und erteilen daher Marktorders.


Gibt es andere Trading Orders?


Neben der Marktorder gibt es zwei weitere grundlegende Ordertypen, die allen Tradern bekannt sein sollten. Bitte beachten Sie, dass die Martkorder, die Stopp-Marktorder und die Limit Order zu unterschiedlichen Handelsergebnissen führen, so dass Sie jede von ihnen als Mittel zum Zweck einsetzen sollten. Sie sind Werkzeuge, die Sie zur Erreichung Ihrer Handelsziele einsetzen können.


Limit Order

Die Liquiditätsanbieter auf dem Spotmarkt erteilen Limit Orders. Limit Orders sind ein Befehl zum Verkauf oder Kauf von Assets zu einem vorher festgelegten Preis. Diese Orders werden nur ausgeführt, wenn die Kryptowährungen zum Limitpreis gehandelt werden.


Marktorder stoppen

Eine Stopp-Marktorder ist ein Kauf- oder Verkaufsbefehl, der ausgeführt wird, wenn ein finanzielles Asset zu einem bestimmten Preis in der Zukunft gehandelt wird. Der festgelegte Preis ist der Stopppreis.


Was bedeutet Marktorder in Kryptowährung?


Marktorders sind für den Handel mit Kryptowährungen grundlegende Orders. Mit ihnen können Sie einen schnellen Verkauf oder Kauf tätigen, indem Sie einfach auf eine Kauf-/Verkaufsschaltfläche klicken. Die automatisierte Plattform wird Ihre Order sofort abwickeln, indem sie den nächstgelegenen Briefkurs des Market Makers sucht.


Wenn Sie beispielsweise eine Bitcoin-Order aufgeben, wird die automatisierte Plattform Ihre BTC zum nächstgelegenen Geldkurs verkaufen. Im Grunde genommen kaufen Sie Ihre BTC zu dem Preis, den andere Trader festgelegt haben.


Marktorder vs. Limit Order in der Kryptowelt


Limit Orders sind die Hauptstütze der Krypto-Spotmärkte. Die meisten Trader nutzen sie, um sicher zu handeln und unrentable Preise zu vermeiden. Limit Orders geben Ihnen als Trader Preiskontrolle. Verwenden Sie sie, um Obergrenzen für Kauf- oder Verkaufspreise festzulegen, insbesondere beim Handel mit Krypto-Assets mit geringer Marktkapitalisierung, das erhebliche Geld-Brief Spread aufweisen können.


Wie man Marktorder verwendet


Verwenden Sie Marktorders, wenn Sie möchten, dass Ihre Order zum aktuellen Marktpreis ausgeführt wird. Verwenden Sie zum Beispiel eine Bitcoin Market Order, um Ihre BTC zu kaufen oder zu verkaufen, wenn die aktuelle Preisspanne genau richtig ist, um einen Preisvorteil zu erzielen.


Stellen Sie eine Krypto Marktorder ein und führen Sie eine schnelle Kauf- oder Verkaufstransaktion durch, bevor es zu Preisänderungen kommt. Ihre Bitcoin Marktorder kann Ihnen helfen, eine Position schnell zu verlassen oder einzugehen und Verluste zu vermeiden oder einen Gewinn zu erzielen.


Aus diesem Grund sollten Sie Ihre Marktorders dann platzieren, wenn der Markt am lebhaftesten und liquidesten ist. Setzen Sie außerdem Marktorders, wenn Sie mit Mainstream-Krypto Assets wie BTC oder ETH handeln. Wenn Sie beim Handel mit weniger beliebten Krypto-Assets Marktorders aufgeben, könnten Sie massiven Preisänderungen oder großen Geld-Brief Spread ausgesetzt sein, da die Ausführung länger dauern könnte.


Vorteile und Nachteile von Marktorders


Auch wenn Marktorders ihre Vorteile haben, so haben sie doch auch ihre Nachteile. Wenn Sie einen Marktorder aufgeben, haben Sie eine höhere Chance, dass Ihre Order schnell ausgeführt wird. Allerdings ist die Ausführungszeit von Market Orders nicht garantiert.


Wenn die Marktliquidität sinkt, kann Ihre Order in der Warteschleife bleiben, da der Markt die Orders nach seinen Prioritätsrichtlinien bearbeitet. Dadurch wird Ihre Order mit Slippage und Börsengebühren belastet. Um diese Gebühren auszugleichen, sollten Sie Marktorders verwenden, wenn Sie umfangreiche Trades abschließen. Außerdem sollten Sie sie verwenden, wenn Sie es eilig haben oder bereit sind, für die Ausführung einer Order mehr zu bezahlen.


Wie Krypto Social Trading Ihnen beim Handel behilflich sein kann


BingX ist eine fortschrittliche Handelsplattform für Kryptowährungen, die über Funktionen für Krypto-Derivate und -Social Trading verfügt.


Wir laden Sie ein, unsere "Copy Trade"-Funktion auszuprobieren, die es Ihnen ermöglicht, Orders von erfahrenen Tradern aus dem Kryptobereich zu kopieren. Unsere Plattform spiegelt deren Handelsstrategien wider und ermöglicht es Ihnen so, wie ein Profi zu handeln.

Erhalte mehr Neukundenboni

Erhalten